Samstag, 5. Dezember 2009

Kein Advent ohne Christstollen

Von meiner Tochter schon immer sehnlichst erwartet, der selbst gebackene Dresdner Christstollen:


Und hier ist auch gleich noch das Rezept:

Dresdner Christstollen (2 Stück)
1000 g Mehl
4 Päckchen Hefe
1/4 l warme Milch
1 Teelöffel Salz
500 g Butter
150 g Zucker, 2 Eigelb
200 g gemahlene Mandeln (nicht zu fein)
250 g gemahlene Haselnüsse (nicht zu fein)
500 g Rosinen
125 Korinthen
(die Rosinen und Korinthen über Nacht in Rum einweichen)
Wer will, kann nach Geschmack auch noch Orangeat und Zitronat beigeben. Ich persönlich mag es nicht so gern. Ansonsten einen ganz normalen Hefeteig machen und die Zutaten hinzugeben. Gut gehen lassen, da der Teig sehr reichhaltig ist.

Allen einen schönen 2. Advent und einen braven Nikolaus.

Liebe Grüße Traudl








Samstag, 15. August 2009

Strandkorb mit garantiertem Urlaubsfeeling


Da es in diesem Jahr aus verschiedenen Gründen keine Urlaubsreise gab, wurde kurzerhand zu Hause im schönen Mainfranken Urlaub gemacht und der lange Zeit sehnlichst gewünschte Strandkorb angeschafft. Er wurde letzte Woche auch angeliefert, leider in ca. 20 bis 30 Einzelteilen. Einen (Fach)mann und uns zwei Frauen hat es dazu gebraucht, um das gute Stück in rund 5 Stunden aufzubauen. Aber jetzt bin ich voll begeistert, vor allem abends ist es traumhaft, in dem geschützten Strandkorb zu sitzen. Heute Abend ist die Einweihung mit Champagner rosè fällig.
Allen ein wunderschönes und weiterhin sommerlich sonniges Wochenende.








Dienstag, 4. August 2009

Beutestück !!



Jeden ersten Sonntag im Monat fahren wir - wenn die Zeit es erlaubt - nach Wörnitz (das ist in der Nähe von Rothenburg o.d. Tauber) zum Trödelmarkt. Dort sind zwar auch viele professionelle Händler aber immer noch genug private Anbieter, um echte Schnäppchen zu machen. Fast hatte ich schon aufgegeben und wollte mich auf den Heimweg machen, als ich diese große Figur sah. Barbara hat gemeint, das wäre eine alte Schaufensterpuppe, vermutlich um 1920. Nach viel Googeln könnte es Art Deco sein, habe aber nichts ähnliches gefunden. Die Puppe ist ca. 1,40 m groß, innen als Aufbau eine Art Drahtgeflecht und der Körper mit einer Schicht Gips ausgearbeitet. Vielleicht kann mir ja jemand von Euch weiterhelfen, ob es sich wirklich um eine Schaufensterpuppe aus dieser Zeit handelt.
Bin schon mega gespannt auf Antworten. Und ansonsten: wer kann, Sonne und Sommer genießen !!!

Kaum dabei, und schon einen Award


Jetzt verwöhnst Du mich aber arg, liebe Barbara. Ganz ganz lieben Dank. Bin richtig stolz auf den zweiten Award.

Allen ein wunderschönes sonniges Wochenende. Fahre heute Abend zum Classic-Open -Air nach Nürnberg. Freue mich schon riesig.



Danke liebe Barbara. Da beschleicht mich aber schon ein schlechtes Gewissen, weil ich mich so lange nicht mehr gemeldet habe. Es gab ein paar gesundheitliche Probleme und da war nicht mehr viel Raum für anderes. Hat sich aber alles positiv entwickelt und jetzt sitze ich auf meiner Terrasse und versuche, meinen ersten Urlaubstag zu genießen.

Danke Barbara auch für den tollen Bericht über meinen Laden. Ich freue mich immer ganz besonders, wenn Ihr bei mir vorbeiguckt und gestern hatten wir bei Kaffee und Kuchen auch mal ausführlich Zeit zum Ratschen.














Sonntag, 28. Juni 2009

Darf ich vorstellen, mein Haus .....







aus dem Jahre 1829. Es ist ein kleiner fränkischer Dreiseithof, mit Haupthaus, großer Scheune und Nebenhaus. Eigentlich habe ich das Haus nur wegen des Nebenhauses gekauft, in das ich mich sofort verliebt hatte. Wie bei allen alten Häusern gestaltete sich der Umbau sehr zeit- und kostenintensiv. Jeden Tag gab es neue Überraschungen. Das Haus wurde lange Jahre nur als Ferienhaus genutzt und nur oberflächlich renoviert. Die Balken mußten erst freigelegt und die gesamte Wasser- und Elektroinstallation neu gemacht werden. Die Innenwände wurden mit Gipsplatten bekleidet, so daß schnell verputzt und tapeziert werden konnte. Auf der rechten Seite des Hauses habe ich einen Bauerngarten mit viel Buchs nach historischen Klostermotiven angelegt. Leider hat mein Geschäft die letzten Jahre soviel Zeit in Anspruch genommen, daß ich mich Haus und Garten nicht mehr richtig widmen konnte. Aber das soll ja jetzt anders werden.

So, nun freue ich mich auf viele liebe Besucher und einen regen Austausch.