Samstag, 5. Dezember 2009

Kein Advent ohne Christstollen

Von meiner Tochter schon immer sehnlichst erwartet, der selbst gebackene Dresdner Christstollen:


Und hier ist auch gleich noch das Rezept:

Dresdner Christstollen (2 Stück)
1000 g Mehl
4 Päckchen Hefe
1/4 l warme Milch
1 Teelöffel Salz
500 g Butter
150 g Zucker, 2 Eigelb
200 g gemahlene Mandeln (nicht zu fein)
250 g gemahlene Haselnüsse (nicht zu fein)
500 g Rosinen
125 Korinthen
(die Rosinen und Korinthen über Nacht in Rum einweichen)
Wer will, kann nach Geschmack auch noch Orangeat und Zitronat beigeben. Ich persönlich mag es nicht so gern. Ansonsten einen ganz normalen Hefeteig machen und die Zutaten hinzugeben. Gut gehen lassen, da der Teig sehr reichhaltig ist.

Allen einen schönen 2. Advent und einen braven Nikolaus.

Liebe Grüße Traudl








Kommentare:

  1. Hallo Traudl,
    das hört sich lecker an - mein Vater liebt Stollen und ich glaube, den werde ich Ihm mal backen und damit überraschen...
    Einen schönen 2. Advent!
    Herzliche Grüße, Imke

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Traudl...

    Jedes Jahr backt meine Mama noch für alle ihre Kinder einen Stollen und ob das nicht genug ist, backt sie für Freunde und Verwante auch noch mit. Meine Mama ist auch schon 60 Jahre und macht das noch jedes Jahr! Das ist ja nicht wenig Arbeit. Ich finde das so toll und ich bewunder dich auch das du deinen Stollen selber backst. Ich muss ehrlich sagen, demnächst steht der Postbote wieder vor der Tür und in dem Päckchen ist dann wieder Mamas Stollen drinne. In Sachen "Stollen backen" bin ich ganz ganz faul... ;-)

    Ich wünsche dir einen wunderschönen 2.Advent & lass dir deinen leckern Stollen schmecken... ;-)

    Herzliche Grüße
    Annie

    AntwortenLöschen
  3. liebe traudl,
    dein stollen-rezpet hört sich himmlisch an, schön das du deine tochter damit verwöhnst ;)
    deine antike backform habe ich auch gleich wieder entdeckt! du hast sie wunderschön in szene gesetzt!
    viele liebe grüße & einen schönen 2. advent!
    barbara

    AntwortenLöschen